Studie: Auf dem Weg zu mehr Gleichstellung @ Jan 2008
Lichtblick für künftige Eltern: Im Jahr 2020 lassen sich Beruf und Familie besser vereinbaren. Diese Ansicht vertritt zumindest eine aktuelle Studie von Deutsche Bank (DB) Research, dem Think Tank der DB-Gruppe. Die Untersuchung beschäftigt sich speziell mit dem Wechselspiel zwischen Frauen und dem strukturellen Wandel und welche Faktoren dabei relevant sind.

Die Studie konzentriert sich zwar auf Frauen, sie geht aber davon aus, dass auch der Männerwelt Veränderungen bevorstehen: Während mehr Frauen Machtpositionen besetzen und im Wirtschaftsleben einen stärker konsultativen und längerfristig orientierten Stil prägen, werden Väter im Familienleben eine größere Rolle spielen. Die Studie beschreibt, in welchen Dimensionen sich die Teilhabe sowohl von Männern als auch Frauen an verschiedenen Lebensbereichen verändern könnte. Ein wichtiger Trend ist die weiter steigende Bedeutung von Soft Skills wie sozialer Kompetenz und Kreativität.

DB Research vertritt die Position, dass eine gleichgestellte Gesellschaft aus heutiger Sicht ein entferntes, aber erreichbares Ziel sei. Deutschland habe die Chance, eine Führungsrolle in der Familienpolitik einzunehmen und damit eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen, die allen Familienmitgliedern zugute kommt. Staat und Unternehmen könnten das künftige Leben von Frauen stark beeinflussen – und selbst profitieren. Letztlich, so DB Research, wähle aber selbstverständlich jede Frau und jeder Mann den Pfad dieser Expedition ins Jahr 2020 selbst, zum eigenen und gegenseitigen Nutzen.

Im Downloadbereich können Sie die komplette Studie herunterladen.
News powered by CuteNews - http://cutephp.com